fire fighting since 1904

1904 bis 1945

 

 

1939 – 1945 Wehrleiter Erich Berkholz

   Bild 00-I - Erich Berkholz

Der Sohn des bisherigen Wehrleiters, ebenfalls Friseurmeister, führte unsere Wehr durch die Jahre des 2. Weltkrieges.

 

1939
Unsere Wehr hatte 25 Kameraden.

Eine Bestandsaufnahme aller Fahrzeuge der Berliner Feuerwehr vom 14. Februar 1939 belegt für Blankenfelde einen geschlossenen Angriffswagen Daimler Baujahr 1928 mit 36 PS für den aktiven Dienst.

Noch im gleichen Jahr erhielt unsere Wehr einen neuen Mannschaftswagen Opel mit TS-Anhänger eine Kraftspritze KS 25. Beide Fahrzeuge wurden allerdings gleich zu Kriegsbeginn am 1. September 1939 zum Kriegseinsatz nach Berlin abgeholt. Über den Verbleib der Fahrzeuge ist uns nichts bekannt.

Alle Blankenfelder Feuerwehrmänner wurden sofort am 1. September 1939 zum Kriegsdienst eingezogen, wo sie im Anschluss in den verschiedensten Feuerwehr-Dienststellen im Einsatz waren.

Durch die Einberufung der Feuerwehrmänner zum Feuerwehrkriegsdienst war der Bestand unserer Wehr sehr stark dezimiert. Außerdem waren alle anderen jungen Männer durch die Wehrpflicht irgendwo an der Front eingesetzt. Die notwendigen anfallenden Löscharbeiten, zum Beispiel Feuer durch Brandbomben an Häusern und Scheunen, wurden von den wenigen alten Feuerwehrleuten gemeinsam mit den Einwohnern vorgenommen.

Zum Beispiel wurde bei einem Angriff durch Brandbomben am 18. November 1943 die Scheune in der Hauptstrasse 58 vollkommen zerstört. Die Löscharbeiten mussten wegen Fehlens von Wasser mit Jauche vorgenommen werden.

Am 5. Dezember 1944 brannte durch Bomben die Scheune Hauptstrasse 43 nieder, die ersten Löscharbeiten hat die Familie Neuendorf mit Arbeitern und Nachbarn durchgeführt. Tagelang noch kamen Angehörige der Feuerlöschpolizei.

Ein Standort der Feuerlöschpolizei in Berlin war die Feuerwache Blankenburg. Von hier aus wurde bei Notwendigkeit auch nach Blankenfelde ausgerückt. Längere Zeit tat hier unser Kamerad Adolf Liedke seinen Dienst.

 

                                                                                                          Maritta Schödel

 

Mittwoch, 20. September 2017

Designed by LernVid.com